Nochmal Fischköpfe …

Irgendwie finster scheint die Geschichte des Hauses zu sein: Nicht nur, dass es nach einem Mann benannt wurde, der sich verzweifelt das Leben nahm, seit 1928 war hier auch die Firma Tesch & Stabenow ansässig, die den KZs Zyklon B lieferte. Der Inhaber der Firma wurde nach dem Zweiten Weltkrieg hingerichtet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s